Reparaturnetzwerk Wien
Ein Projekt von "die umweltberatung" Wien

Heiße Tipps für die heiße Tasse

Walter Pipp, das neue Mitglied im Reparaturnetzwerk, trinkt leidenschaftlich gern Kaffee und repariert Kaffeemaschinen mit viel Erfahrung. Er gibt praktische Tipps, damit Kaffeevollautomaten möglichst lange ohne Macken den duftenden Muntermacher mit feinster Crema zaubern.

Herr Pipp in einem Raum voller Kaffeemaschinen
© Julia Wallentin

Die wichtigsten Tipps von Walter Pipp in Kürze:

  • Mahlwerk nur verstellen, während der Mahlwerksmotor läuft
  • Maschine regelmäßig reinigen und entkalken
  • wenig ölhaltige Kaffeesorten wählen, die Bohnen vor dem Einfüllen auf Steinchen kontollieren
  • mechanischen Dosierhebel nie voll aufdrehen
  • bei Neuanschaffung eine Maschine ohne Milchbehälter wählen, denn diese ist weniger fehleranfällig

Hier die ausführlichen Tipps:

Tipps für den täglichen Gebrauch

Für das optimale Geschmackserlebnis empfiehlt Walter Pipp, den Wassertank täglich mit frischem Wasser zu befüllen und einen mittleren Mahlgrad zu wählen - am besten die werkseitige Voreinstellung belassen. Zu fein gemahlener Kaffee wird zu stark und ihm fehlt die Crema, zu grob gemahlener wird zu schwach. Wichtig auf alle Fälle: Der Mahlgrad sollte nur verstellt werden, während der Mahlwerksmotor läuft, da sonst das Mahlwerk kaputt wird oder der Hebel abbricht.

Richtig guter Kaffee kann nur in einer sauber gehaltenen Maschine gebrüht werden. Verunreinigungen oder Schimmel sind nicht nur ein hygienisches, sondern auch ein geschmackliches Problem. Daher rät Herr Pipp, die Sudlade regelmäßig auszuleeren, da besonders im Sommer innerhalb von 2-3 Tagen Schimmelgefahr besteht. Sein Tipp: Ein Stück Küchenrolle in der Sudlade erleichtert die Reinigung.

Die Qualität der Kaffeebohnen bestimmt nicht nur den Geschmack, sondern ist auch ein wesentlicher Faktor für das Funktionieren des Gerätes. Walter Pipp weist darauf hin, dass zu ölige Bohnen das Mahlwerk verkleben können. Achten Sie auch darauf, dass sich in den Kaffeebohnen kein Fremdkörper befindet, wie Steine oder Holzteile. Die Keramikmahlwerke zerbrechen, wenn ein Stein reinkommt.

Um einen Getriebeschaden zu vermeiden, rät Walter Pipp, den mechanischen Dosierhebel (so vorhanden) niemals voll aufzudrehen, da sonst die Brühkammer überfüllt wird. Die optimale Einstellung ist die Mitte bis maximal 1 [Einstellung] Richtung „+“.
Kaffeebohnen sollten niemals bei abgenommenem Wassertank nachgefüllt werden, denn ein Kaffeesplitter im Wasserkreislauf schadet dem Gerät.

Wartung und Reinigung

Regelmäßige Reinigung hält das Gerät in Schuss und dauert gar nicht lange, beruhigt Walter Pipp. Nur 5 Minuten pro Woche braucht die Reinigung der Brüheinheit, wie sie auch in der Bedienungsanleitung der Maschinen empfohlen wird. Die Brüheinheit dazu mit kaltem bis lauwarmen Wasser abspülen, auf keinen Fall Spülmittel verwenden, weil das zu Schmiermittelverlust führt, und auch nicht in den Geschirrspüler geben.

Für die regelmäßige Entkalkung darf niemals Essig verwendet werden, warnt Walter Pipp. Denn der zerstört nicht nur Dichtungen, sondern auch den Kaffeegenuss - lieber das vom Hersteller empfohlene Entkalkungsmittel wählen!

Wichtig: Während die Maschine läuft niemals versuchen, einen Behälter zu entfernen oder die Maschine zu öffnen - Stromschlaggefahr!

Einmal im Jahr sollte die Kaffeemaschine zum professionellen Service gebracht werden. Dabei wird die Maschine gereinigt, das Schmiermittel erneuert und Dichtungen werden bei Bedarf ausgetauscht.

Neuanschaffung und Energiespartipp

Bei einer Neuanschaffung rät Walter Pipp, eine Maschine ohne Milchbehälter zu wählen. Denn dieser Teil der Maschine wird sehr schnell kaputt und er kann auch ein Hygieneproblem mit sich bringen. Generell gilt: Je schlichter die Maschine und je weniger Einzelteile sie hat, desto länger hält sie auch und desto günstiger ist eine Reparatur.

Heutige Kaffeemaschinen sind bereits sehr sparsam im Gebrauch, meint Walter Pipp. Trotzdem ist es gut, das Gerät nach dem Morgenkaffee auszuschalten. Das verhindert, dass sie den ganzen Tag das Wasser aufheizt, obwohl man nicht zuhause ist.

  1. Walter Pipp - Kaffeevollautomaten

    foto-web
    Adresse
    Gablenzgasse 42
    1160 Wien
    Telefon
    01 493 49 91
    oldieradios@aon.at

Reparaturen

In Kooperation mit:
Umweltmusterstadt Wien
84er
MA22