Reparaturnetzwerk Wien
Ein Projekt von "die umweltberatung" Wien

Murks? Nein danke!

Um gegen die kurze Lebensdauer von Produkten aktiv zu werden, gründete Stefan Schridde in Deutschland die Plattform „Murks? Nein danke!“. Er lädt zum Mitmachen ein!

Portrait von Stefan Schridde
© s.schridde

Als Betriebswirt beschäftigte sich Stefan Schridde beruflich seit 2004 mit dem Thema Kreislaufwirtschaft. Er ärgerte sich oft drüber, dass Produkte vom Reißverschluss bis zum Rasierapparat frühzeitig kaputt werden. Nach dem Film „Kaufen für die Müllhalde“ war ihm klar, dass das aufhören muss.

Info von KonsumentInnen für KonsumentInnen

Stefan Schridde zog die Konsequenzen und gründete die deutsche Internetplattform „Murks? Nein danke!“. Dort melden Menschen Produkte, bei denen nach deren Einschätzung die Lebensdauer durch Manipulation der Herstellerfirma absichtlich verkürzt wird.

Später kam dann die Plattform „Akkuskandal“ dazu. Hier werden Hinweise auf Geräte gesucht, bei denen der Akku nicht ausgebaut werden kann und deshalb das ganze Gerät unbrauchbar ist, sobald der Akku kaputt wird. Das kommt bei mehr als 150 Produkten vor – vom E-Book bis zum Rasierapparat.

Stefan Schridde empfiehlt für den Kauf von Produkten

  • überlegen, ob ein Kauf nötig ist
  • falls ja: Kann es ein gebrauchtes Produkt sein?
  • darauf achten, dass das Gehäuse verschraubt ist, und nicht genietet oder geklebt, damit das Gerät zum Reparieren geöffnet werden kann
  • Teile, die regelmäßig belastet werden, sollten aus Metall statt aus Kunststoff sein

Stefan Schridde fordert eine verbesserte Kennzeichnungspflicht der Hersteller, um zum Beispiel minderwertige Kondensatoren oder „Plastik statt Metall-Konstruktionen“ offenzulegen.

Reparieren und reparieren lassen

Stefan Schridde findet es wichtig, dass die Menschen die eigene handwerkliche Kompetenz stärken und das Know-how für kleine Reparaturen von Generation zu Generation weiter geben.

Für’s reparieren lassen empfiehlt er den kleinen Betrieb um die Ecke anstatt des Herstellerwerkes. Ein vergleichbares Netzwerk wie das Wiener Reparaturnetzwerk gibt es in Deutschland leider noch nicht – diese Lücke zu füllen könnte eines der nächsten Projekte für nachhaltige Produktqualität von Stefan Schridde sein.

Links

Wer Murks-Produkte online melden oder auch darüber hinaus aktiv werden möchte, ist hier richtig:
www.murks-nein-danke.eu
www.akkuskandal.de

Informationen zu Reparaturbetrieben in Wien und Umgebung:
www.reparaturnetzwerk.at

Reparaturen

In Kooperation mit:
Umweltmusterstadt Wien
84er
MA22