Reparaturnetzwerk Wien
Ein Projekt von "die umweltberatung" Wien

So können Sie Ihr Handy länger nutzen

Ein Smartphone kann einige Jahre halten, wenn es richtig behandelt wird. Die Firma fixmyphone gibt Tipps dazu.

smartphone-reparatur_monika-kupka_die-umweltberatung
Handyreparatur © Monika Kupka "die umweltberatung"

Damit das Smartphone lange hält, geben die Profis von fixmyphone folgende Tipps:

Akku

  • Die modernen Lithium Akkus sollten nicht komplett leer werden und nicht länger als notwendig (ca. 2-3h) am Strom hängen.

  • Wenn man das Handy über Nacht lädt, eine Zeitschaltuhr zwischen Steckdose und Ladegerät schalten!

  • Je mehr das Handy verwendet wird, desto kürzer ist die Lebensdauer des Akkus - sie beträgt im Durchschnitt 2 Jahre.

Schutzhülle und Folien

Hüllen und gehärtete Glasfolien (auch „Panzerglas“ genannt) verteilen beim Aufprall den punktuellen Druck auf eine größere Fläche und verhindern so weitgehend Bruchstellen und Risse. Mit Folien ohne gehärtetem Glas kann man Kratzern vorbeugen. Eine Hülle sollte unbedingt über die Kante bzw. den Rand des Displayglases reichen. Bitte beachten, dass Hülle und normale Folie nicht direkt vor einem Glasbruch schützen, wenn das Smartphone Display-seitig auf eine unebene Fläche fällt. Klapphüllen bieten guten Schutz, wenn sie beim Aufprall geschlossen sind.

Wasserschaden

Bei einem Wasserschaden bitte nicht auf die modernen Mythen hören, dass Reis oder Backofen helfen könnten. Je nachdem welches Gerät von welcher Höhe, in welche Art von Flüssigkeit fällt, gibt es andere Auswirkungen. Am besten ist es das betreffende Gerät so schnell wie möglich zum erfahrenen Spezialisten zu bringen. Bei Salzwasser ist es noch dringender! Das Problem ist meist nicht die Flüssigkeit selbst, sondern es sind die darin gelösten Stoffe wie z.B. Mineralien, die beim Trocknen zurückbleiben und Kontakte blockieren oder Korrosion verursachen. Beim Profi wird das Handy in reinem Alkohol in einem Ultraschallbad speziell gereinigt. Damit soll das Herzstück des Telefons - die Hauptplatine - von Ablagerungen befreit werden. Im Gegensatz zu allen anderen Komponenten kann die Hauptplatine nicht ersetzt werden. Eine 100%ige Erfolgschance gibt es leider nicht.

Keine Extremtemperaturen

Extreme Hitze UND Kälte vermeiden! Prinzipiell sperren sich Smartphones zwar bei zu hohen Temperaturen oder schalten sich bei zu niedrigen ab, diesen Schutzmechanismus sollten Sie aber nicht überstrapazieren. Also beim Sonnenbaden das Smartphone ab in den Schatten oder beim Schifahren ab in die Jacken-Innentasche.

Selbermachen

Überall, wo offene Stellen am Smartphone oder Tablet sind, kann sich Schmutz ansammeln und z.B. durch das eingeschobene Ladekabel komprimiert werden.

  • Wenn das Laden nicht mehr einwandfrei funktioniert oder man herumprobieren muss bis es zu laden beginnt, können Sie die Ladebüchsen einfach und ungefährlich selbst säubern.

  • Durch vorsichtiges Herausholen von Schmutz mit einer Nadel oder einem Zahnstocher lässt sich das Handy wieder besser laden.

  • www.ifixit.com ist DIE Plattform für Reparaturanleitungen. In der Regel wird hier aber nur auf den Optimalfall eingegangen, mögliche andersgelagerte Problemfälle können nicht aufgezeigt werden. Bei diesen ist es gut, Profis arbeiten zu lassen.

  • Wichtig: Sobald Sie ein Gerät selbst öffnen, gilt die Herstellergarantie nicht mehr!

Auswahl eines neuen Handys

Überlegen Sie vor dem Kauf, welche Anforderungen Sie an Ihr Smartphone stellen. Für das Mitnehmen zum Reiten, Schitouren gehen oder Laufen eignet sich ein „Outdoor-Phone“, das bruchsicherer gebaut ist.

Bei modularer Bauweise eines Smartphones können einzelne Module einfacher und somit kostengünstiger getauscht werden. So muss wegen eines Schadens nicht ein neues Smartphone gekauft werden. Fragen Sie am besten im Fachhandel danach!

fixmyphone

Lukas Scheck und Stefan Danek haben ihr Hobby zum Beruf gemacht. Die Freunde haben schon in der Schule gemeinsam Handys repariert. Mit ihrer Firma fixmyphone helfen sie uns, damit wir länger Freude an unseren Smartphones und Tablets haben. Sie kommen zum Reparieren direkt nach Hause, in die Arbeit oder ins Cafe um die Ecke. Keine lange Einsendezeit und keine Angst vor Datenklau! Die einfache Lösung also wertvolle Ressourcen zu sparen - ein Smartphone muss kein Wegwerfprodukt sein!

Coming soon: Bald wird es auf www.fixmyphone.at eine Checkliste geben die zeigt, worauf beim Kauf von gebrauchten Smartphones und Tablets zu achten ist. Wir vom Reparaturnetzwerk freuen uns schon sehr auf diese Liste!

Reparaturen

In Kooperation mit:
Umweltmusterstadt Wien
84er
MA22